Wir sind für Sie da. Jetzt Arzt-Termin buchen

Termin buchen

Die 6 besten Ärzte der Welt

Wichtige Punkte:

  • Steve Jobs, der Erfinder des Iphone’s, nannte 6 Faktoren, die für ein langes gesundes Leben sorgen.
  • Diese Faktoren sind: Sonne, Ruhe, Bewegung, gesunde Ernährung, Vertrauen und Freunde

Steve Jobs war ein kluger und erfolgreicher Mann. Vielleicht nicht immer nett zu seinen Mitmenschen, aber auf jeden Fall sehr smart.

Von ihm stammt die Aussage, dass die sechs besten Ärzte der Welt folgende sind:

  • Sonnenlicht
  • Ruhe
  • Bewegung
  • Gesundes Essen
  • Vertrauen
  • Freunde

Und lassen Sie mich als Arzt sagen, dass der Mann sehr wohl recht hatte. Diese sechs Faktoren decken so ziemlich alles ab, was Sie zu einem gesunden Leben benötigen.

Lassen Sie uns die Punkt einzeln durchgehen, und auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen:

1. Sonnenlicht

Sonnenlicht bedeutet Freude, Freizeit und frische Luft. Einer der wichtigsten gesundheitlichen Vorteile des Sonnenlichts ist aber, dass dadurch der Körper Vitamin D produzieren kann.

Vitamin D ist einer der nützlichsten und wichtigsten Vitamine des Körpers. Genau genommen ist es zwar kein Vitamin, sondern ein Prohormon (Vorstufe eines Hormons). Landläufig ist es aber als Vitamin bekannt, daher lassen Sie uns hier diesen Begriff weiterverwenden.

Vitamin D entsteht zum großen Teil in der Haut unter Einwirkung von UV-Licht. Hierzu ist es ausreichend, täglich in der Nachmittagssonne 15-20 Minuten im Freien mit kurzen Ärmeln und ohne Kappe zu sein.

Bitte bedenken Sie, dass länger nicht unbedingt besser ist und Sie sonst Gefahr laufen, sich einen Sonnenbrand zu holen.

In den Wintermonaten kann es durchaus sinnvoll sein, Vitamin D zu substituieren. Sprechen Sie hierzu bitte mit Ihrem Arzt.

Das Hormon ist unter anderem notwendig für ein gesundes Immunsystem, ausreichend Energie und vor allem für ein gesundes Knochensystem.

2. Ruhe

Ruhe bedeutet Regeneration, bedeutet Erholung. Täglich baut sich Ihr Körper um: altes Material wird entsorgt, neues Material produziert. Jede Zelle Ihres Körpers ist ständig am arbeiten.

Noch mehr Umbauprozesse treten auf, wenn Sie sich körperlich betätigen. Der Körper passt sich den  neuen Belastungen an, wird stärker und stärker.

Natürlich kann der Körper nicht ständig sich belasten, der Körper braucht auch Ruhe und Erholung.

Ruhe nach dem Sport sollte zumindest 24-48 Stunden sein. Ist der ganze Körper belastet worden oder sind große Muskeln betroffen, ist eine Ruhezeit von 48 Stunden empfohlen bis zur nächsten Belastung. Sind dagegen nur kleine Muskeln belastet worden, oder jene des Bauchs, kann man getrost nach bereits 24 Stunden wieder die selben Muskeln trainieren.

Doch Ruhe betrifft nicht nur Muskeltraining. Selbst vom Alltag braucht der Körper und die Seele Regeneration. Und diese holt er sich beim Schlaf. Der Mensch kommt ohne Schlaf nicht aus. Es ist eine physiologische Notwendigkeit, zu schlafen.

Wieviel Schlaf ist notwendig? Nun, man geht davon aus, dass zumindest 7 bis 8 Stunden Schlaf  täglich notwendig sind, um die eigenen Batterien entsprechend wieder aufzuladen. In dem Schlaf können die einzelnen Zellen sich besser dem „Zellmüll“ entledigen und defekte DNA Stränge werden effektiver repariert. Das alles passiert im ganzen Körper inklusive dem Gehirn.

Die Folge ist, dass man am nächsten Tag nicht nur energiegeladen ist. Nein, auch der Fokus und die Denkfähigkeit ist wieder auf dem Höhepunkt und man kommt erfolgreicher und produktiver durch den Tag.

3. Bewegung

Es ist kein großes Geheimnis mehr, dass im Allgemeinen Bewegung sehr gut für die Gesundheit ist. Selbst 10 Minuten täglich moderate Bewegung können schon verbesserte Blutwerte und ein erniedrigtes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen zur Folge haben.

Generell ist die Empfehlung, jede Woche in Summe um die 150 Minuten moderaten Sport auszuüben.

Bewegung hat aber auch noch viele andere Vorteile, unter anderem zu nennen:

  • Gelenke werden „geschmiert“ und somit länger gesund gehalten.
  • Die Durchblutung der Organe werden gefördert und Nährstoffe somit schneller antransportiert bzw. Schadstoffe schneller abtransportiert.
  • Muskeln, die generell großen Einfluss auf den Stoffwechsel haben, werden aufgebaut und somit auch über Nacht Energie verbrannt. Die Folge ist Fettverbrennung auch in Ruhe.

4. Gesundes Essen

Man könnte jetzt ganze Bücher füllen, was gesundes essen bedeutet. Ich möchte mich auf einige wenige, aber wichtige Grundprinzipien beschränken:

  • Kochen Sie zu Hause ausgewogen und abwechslungsreich.
  • Vermeiden Sie jegliche Form von Convenience Food (Fast Food, Mikrowellen Essen)
  • Versuchen Sie, tierische Produkte einzuschränken auf 2-3x Woche. Man hat mittlerweile Dank YouTube und Internet Zugang zu den leckersten vegetarischen Rezepten.
  • Fettiger Fisch für die wichtigen Omega 3 Fettsäuren 1-2x die Woche.
  • Vergessen Sie nicht das Gemüse und das Obst: Je mehr Farben von diesen auf Ihrem Teller landen, umso breiter sind die zugeführten Nährstoffe und die damit verbundenen Vorteile.
  • Vermeiden Sie so gut wie möglich Haushaltszucker bzw. Hochglykämische Kohlenhydrate. Und wenn Sie diese schon zu sich nehmen, dann bitte nicht in Kombination mit Fetten.

5. Vertrauen

Vertrauen Sie Ihrer eigenen Stärke und folgen Sie Ihren Wünschen. Das einzige, was uns limitiert in erfüllung unserer Träume, sind unsere Selbstzweifel.

Bleiben Sie optimistisch. Studien zeigen, das positive Gedanken einen großen Effekt auf unsere Gesundheit haben. Nicht umsonst definiert die Weltgesundheitsorganisation WHO die Gesundheit mit körperliche, mentalen und sozialen Wohlbefindens.

Lernen Sie, die Dinge zu akzeptieren, wie Sie sind. Aber geben Sie niemals auf, die Umstände, die man ändern kann, zu Ihren Gunsten zu ändern.

Das geistige Wohlbefinden kann gestärkt werden durch:

  • Tagebuch führen: dies ordnet Ihre Gedanken, weil Sie diese verschriftlichen müssen
  • Meditation: sie stärken Ihren Fokus, lernen präsent im Moment zu sein. Ängste über die Zukunft bzw. Ärger über Vergangenes lassen Sie dabei los.
  • Spaziergänge: sie verbringen mehr Zeit an der Luft und kommen auf andere Gedanken. Durch die vermehrte Sauerstoffzufuhr und verbesserte Durchblutung profitiert nicht nur der Körper, sondern auch der Geist.

6. Freunde

Schon im oberen Absatz haben Sie gelesen, dass auch die soziale Komponente für das Wohlbefinden wichtig ist. Freunde können inspirieren, können unterstützen aber auch einen an der Weiterentwicklung hindern.

Sie können vielleicht Ihre Mitmenschen nicht ändern, aber sie können ändern, wer Ihre Mitmenschen sind.

Suchen Sie Gleichgesinnte, Leute die Sie verstehen, weil sie die gleichen Ziele haben. Sei es das Ziel von mehr Bewegung, günstigere Ernährung oder einfach nur ähnliche Einstellungen … gemeinsam kann man all diese Ziele besser erreichen.

Zusammenfassend sehen Sie, das gesund Leben gar nicht so schwer ist. Es sind die kleinen Entscheidungen des Alltags, die wir täglich durchführen, die unser Schicksal und unsere Gesundheit entscheiden.

Es ist der Stil der kleinen, gesundheitsförderlichen Entscheidungen, die uns nicht weh tun, aber langfristig sehr viele Vorteile bringen.

Machen Sie sich diesen Summationseffekt (auch Compound Effekt genannt) zu Nutze, und starten Sie heute mit dem ersten Schritt Richtung „Gesund Leben“.

Mehr Informationen und tägliche Inspirationen finden Sie auf meinem Facebook und Instagram Account „drmiranarif

Bleibt gesund, Euer Dr. Arif

Datenschutz

Wir respektieren Ihre Privatsphäre. Cookies und Drittanbieter-Plugins werden nur mit Ihrer Zustimmung verwendet, unsere Website ist werbefrei. Nähere Details finden Sie unter Datenschutz.

akzeptieren

ablehnen

   01 749 3362

   Termin buchen